Ein Dach - zwei pädagogische Konzepte

Die Joan-Miró-Grundschule vereint unter ihrem Dach zwei Schulen mit unterschiedlichen pädagogischen Konzepten: eine Regelschule, die als verlässliche Halbtagsgrundschule mit offenem Ganztagsbetrieb (OGB) organisiert ist und einen Standort der Staatlichen Europaschule Berlin (SESB) mit den Partnersprachen Deutsch-Spanisch in Form einer gebundenen Ganztagsschule.

Das Einzugsgebiet der Regelschule umfasst die City im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Kinder der Deutsch-Spanischen Europaschule kommen aus ganz Berlin.


+++++ Achtung / Cuidado +++++

Die Bauzäune um den Sandspielbereich auf dem Hof A - C und um das Trampolin auf dem Hof D/E werden zum Ende der Pfingstferien entfernt und die Spielflächen freigegeben sein. Auch der Eingang Knesebeckstraße kann wieder genutzt werden.

Auf dem Hof A - C wird wie bisher ein kleiner Bereich direkt am Schulgebäude weiterhin eingezäunt bleiben als Lagerfläche. Bis zu den Sommerferien kommt es auf dem Hof A - C noch zu kurzfristigen Absperrungen einzelner Teilflächen im Sandspielbereich für den Einbau weiterer Spielgeräte.

Weiterhin ist angekündigt, dass die Restarbeiten an den Rutschkugeln auf dem Hof G bis Ende Juni abgeschlossen sowie die Kletterwand aufgestellt werden. Derzeit wird noch eruiert, wann der Einbau des Kunststoffbelags für die Kletterwand erfolgen kann. Weitere Infos hierzu folgen.

Die Herstellung der Asphaltfläche und des Eingangsbereichs Bleibtreustraße sind aufgrund umfangreicher Absperrungen für die Sommerferien geplant.

Allgemeine Informationen zum Schulhof - und Spielplatzumbau


10. Miró-Schulgalerie:  19. - 30. Juni 2017galerie

Unsere Baustellenreporter wurden Ende März mit einer Videobotschaft von Joan Punyet Miró, dem Enkel und Erben des Malers Joan Miró, aus Spanien überrascht. Und sie verfassten wenig später eine Antwort...



Die JMG wird unterstützt durch: